Stadtbücherei Geislingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontakt

Stadtbücherei in der MAG
Schillerstraße 2
73312 Geislingen
Tel.: 07331 24-270
Tel.: 07331 24-372
Fax: 07331 24-376
E-Mail schreiben

Medien - Tipps

Geschichte von unten erzählt

Charles Lewinsky: Der Halbbart, Diogenes 2020
Charles Lewinsky: Der Halbbart, Diogenes 2020

Ein Dorf in Schwyz zu Beginn des 14. Jahrhunderts. Der Bauernjunge Sebi erlebt die Konfikte mit dem mächtigen Kloster Einsiedeln und dessen Schutzmacht, den Habsburgern, aus der Sicht eines Heranwachsenden. An der Schwelle zum Erwachsenwerden sieht er sich zudem mit der Frage konfrontiert, was er aus seinem Leben machen soll. Zum Bauernleben fehlt es ihm an Kraft. Ob er vielleicht Mönch werden kann? Wie es auf der Welt rund um sein Dorf so zugeht erfährt er nach und nach durch den Kontakt zu einem Fremden der eines Tages am Rand des Dorfes aufgetaucht ist. Seinen richtigen Namen kennt niemand. Da sein Gesicht zur Hälfte verbrannt ist, nennen ihn alle den Halbbart. Ganz gleich wieviel aus dessen Vergangenheit im Dunkeln bleibt, eines macht er deutlich: Er hasst die Habsburger. 

Charles Lewinsky gelingt es, ein Stück Weltgeschichte aus unerwarteter Sicht, der eines älteren Kindes, Jugendlichen zu erzählen. Ohnehin geht es viel um die Macht des Erzählens. Sebi kann nicht lesen und schreiben. Er erzählt seine Geschichte also ganz direkt in wörtlicher Rede. Lewinsky gelingt es dabei fast immer den Ton eines Bauernjungen (der allerdings ein schlauer, aufmerksamer Beobachter ist) einzufangen.

Ein spannender, kurzweiliger Historienroman, der auf der Auswahlliste zum Deutschen Buchpreis 2020 steht.

(Benjamin Decker)