Stadtbücherei Geislingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontakt

Stadtbücherei in der MAG
Schillerstraße 2
73312 Geislingen
Tel.: 07331 24-270
Tel.: 07331 24-372
Fax: 07331 24-376
E-Mail schreiben

Medien - Tipps

Von grünen Gurken und der ersten großen Liebe

Grüne Gurken ; 2019 ; Hach, Lena ; Mixtvision
Grüne Gurken ; 2019 ; Hach, Lena ; Mixtvision

Grüne Gurken (besprochen bei Bücher & Schokokekse, dem Lesetreff der Stadtbücherei Geislingen für Jugendliche und junge Erwachsene)

"Berlin, mitten in Kreuzberg: Lotte, neu in der Stadt, ausgesprochen tollpatschig, herrlich selbstironisch, normal begabt und total verknallt. In Vincent von Grüne Gurken. Oder so ähnlich. Auf jeden Fall in den Typen, der immer montags im Kiosk gegenüber auftaucht und genau 10 Grüne Gurken kauft. Eine Geschichte über das, was wirklich wichtig ist: die richtige Stadt, der richtige Typ und die richtige Sorte Weingummis."

- Inhalt: Die 14-jährige Lotte ist genervt. Zuerst ziehen ihre Eltern aus beruflichen Gründen aus der hessischen Provinz nach Berlin und dann drängen sie Lotte auch noch zu diesem Intelligenztest der Hochbegabtenvereinigung. Alle in ihrer Familie sind besonders schlau, nur sie fällt ständig durch die Prüfung. Lotte will das aber alles gar nicht, sie ist vollkommen zufrieden damit, „normal“ zu sein. Durch Zufall betritt sie eines Tages den Späti auf der gegenüberliegenden Straßenseite auf der Suche nach einem Fertigmilchreis und findet nicht nur einen Job und Freunde fürs Leben, sondern auch die erste große Liebe.
- Schon nach den ersten drei Seiten kann man sich mit der Protagonistin identifizieren und kommt gut in die Geschichte rein. Ihr Humor und ihre chaotische Ungeschicklichkeit ist sehr symphatisch.
- Man fiebert mit - wie sie sich aus manchen Situationen windet ist einfach köstlich
- Es geht um Themen wie das Erwachsenwerden, Liebe, Tod und Freundschaften.
- Besonders: Infografiken und Diagramme von Katja Berlin ergänzen das Buch wunderbar und beleben es und machen es zu einer eine lustigen und  lebhaften Geschichte, welche absolut lesenswert ist.
- empfohlenes Alter: 12 – 15 Jahren
- flüssiger Schreibstil, das Buch ist sehr schnell gelesen

(empfohlen von Jauß)