Stadtbücherei Geislingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Kontakt

Stadtbücherei in der MAG
Schillerstraße 2
73312 Geislingen
Tel.: 07331 24-270
Tel.: 07331 24-372
Fax: 07331 24-376
E-Mail schreiben

Medien - Tipps

Todesschrei

"Plötzlich Banshee"; 2017; ivi Verlag
"Plötzlich Banshee"; 2017; ivi Verlag

Plötzlich Banshee

(Dies ist ein Tipp von "Bücher & Schokokese", dem Lesetreff für Jugendliche und junge Erwachsene")
Alana ist eine Banshee, eine Todesfee der irischen Mythologie. Sie sieht über dem Kopf jedes Menschen eine rückwärts laufende Uhr, die in roten Ziffern die noch verbleibenden Monate, Tage, Stunden und Minuten seiner Lebenszeit anzeigt. Da Banshees in dem Ruf stehen, Unglück zu bringen, bleibt sie lieber für sich. Allerdings gestaltet sich das gar nicht so einfach, denn Alana kreischt automatisch in bester Banshee-Manier wie eine Sirene los, wenn ihr ein Mensch begegnet, der in den nächsten Tagen sterben wird. Doch dann tauchen in Santa Fe mehrere Leichen auf, die Alana ins Visier des attraktiven Detectives Dylan Shane geraten lassen. Kann sie das Geheimnis der dunklen Sekte lüften, die scheinbar magische Wesen sammelt? Und werden sowohl Detective Shane als auch ihr bester Freund Clay den Kontakt mit Alana überleben?
 
- "Plötzlich Banshee" ist wie ein unterhaltsamer Kinofilm an einem Regentag. Nichts tiefgründiges aber immer unterhaltsam.

- Alana, die Hauptfigur, erzählt aus der Ich- Perspektive und hat eine ganz eigene, unverkennbare Stimme die nicht jedermanns Sache ist.

- Hin und wieder wird die Geschichte aus Sicht anderer Figuren erzählt.

- Alana und ihr Sidekick Clay verhalten sich nicht altersgemäß. An manchen Stellen wirkt sie sehr kindisch, besonders wenn wir ihre Gedanken sehen. Es passt jedoch gut zu ihrer Biographie. Es ist dennoch stimmig und passt zu den Charakteren.

- Die übrigen Charaktere sind jedoch zu flach geraten. Es hätte sich gelohnt, aus den wichtigeren Charakteren davon mehr heraus zu holen. Beispielsweise kann man sich Avast, nicht vorstellen , ihr Schicksal berührt deshalb auch nicht so, wie die Autorin es vielleicht gerne gehabt hätte.

- Der Plot ist solide. An einigen Stellen ist er etwas zu vorhersehbar, bleibt aber immer unterhaltsam. Für mich liegt der Reiz aber eher im Schreibstil und der Hauptfigur. Alana’s Erzählweise und ihre etwas naive Art machen das daher für mich wieder wett.

- Mischung aus Krimi und Fantasy